Bezug von ein paar unsere Länder in der EU. Hauptsächlich aus: – Deutschland – Polen – Holland – Ein wenig aus: – Österreich – Frankreich

Es werden Betriebe ausgewählt, in denen die Gesundheit und das Wohlergehen der Tiere wichtig sind. Die Tiere sollen in diesen Betrieben keinen Hunger u. Durst erleiden. Sie sollten frei von Schmerzen, Verletzungen und Krankheiten sein. Und sie sollen keiner Angst und Stress ausgesetzt sein. Natürlich können wir nicht 100% garantieren das alles richtig abläuft aber wir versuchen unser Bestes.

Die klassischen Lamm-Produkte wie Lamm-Ohren, -Pansen, -Beine, -Haut etc. werden in der Türkei getrocknet. Bei Indischen Produkten verzichten wir komplett. Hirsch-Ohren, -Sehnen, -Lunge Würfel und die Pferde-Lunge Würfel stammen aus Neuseeland. Das Fisch Premium Sortiment stammt aus Island. Der Rest stammt zurzeit aus den neben genannten EU Ländern. Alle Trockner haben uns zugesichert, ohne chemische Zusätze zu arbeiten. Mit fast allen Trocknern arbeiten wir schon seit über 10 Jahren zusammen, unser Lieferant kennt alle persönlich und hat sich vor Ort von den Gegebenheiten überzeugen lassen. Wenn wir bei Produkten erkennen, dass hier Chemie im Spiel ist, nehmen wir diese erst gar nicht ins Sortiment auf.

Ob allerdings die Schlachthöfe alle Tierschutzgerecht arbeiten, entzieht sich unserer Kontrolle. Das bekommt man erst mit, wenn Tierschützer heimlich Aufnahmen machen und diese veröffentlicht werden. Aber mittlerweile gibt es die ersten Schlachthöfe, die anfangen auch das Tier wohl zu berücksichtigen. Ich hoffe, es ist alles zu Ihrer Zufriedenheit? Robert und Diana Schmitt Adi.Works

Hunde kauen für ihr Leben gerne – nicht nur während dem Zahnwechsel. Jeder Vierbeiner sollte regelmäßig die Gelegenheit erhalten, seine Zähne und sein Kiefer einzusetzen. Aber Achtung! Nicht alle Kauartikel eignen sich für jeden Hund – und nicht jeder Kauartikel ist gesund!

Nur wenn ein Vierbeiner sein Kaubedürfnis stillen kann, bleibt er mental ausgeglichen. Klingt komisch? Ist aber wirklich so! Denn wegen ihrer Vorfahren besitzen unsere Vierbeiner einen genetisch bedingten Kautrieb. Außerdem wird dadurch die Kaumuskulatur der Hunde gestärkt. Das ist mitunter ein Grund, warum unsere Lieblinge eine wahre Zufriedenheit ausstrahlen, sobald sie auf einem Kauartikel herumnagen. Deshalb: Kauartikel sollten keine Ausnahme sein, sondern im Gegenteil, regelmäßig gegeben werden. Die eigenen Kauwerkzeuge einzusetzen bedeutet für unsere Hunde eine wirklich artgerechte Beschäftigung. Und was gibt es schöneres, als auf der flauschigen Lieblingsdecke, ein köstliches Rinderohr zu kauen?

Kauartikel für Hunde gibt es jede Menge, doch nicht jeder davon ist auch für jeden Hund geeignet! Grundsätzlich kann gesagt werden: Je weniger Chemie, umso gesünder für den Hund. Deshalb sind Naturkauartikel sehr empfehlenswert. Sie werden schonend heißluftgetrocknet und somit ohne Einsatz von künstlichen Konservierungsstoffen haltbar gemacht. Ein echtes Naturprodukt – chemiefrei und gesund. Außerdem bieten sie einen naturnahen und ausgiebigen Kauspaß. Aufgrund der verschiedenen Varianten ist für jeden Hund mit Sicherheit etwas dabei.

Vorsicht bei Welpen! Da diese nur kleine Milchzähne besitzen, sollten sie harte Kauartikel wie Rinderkopfhaut oder Rindersehne meiden. Softere Kauartikel wie Rinderdörrfleisch oder getrocknete Pansen wären ideal. Auch Hunde-Senioren, deren Zähne und Kaumuskeln nicht mehr so kräftig sind wie früher, sollten Naturkauartikel bekommen.

Jeder Vierbeiner hat unterschiedliche Kau-Vorlieben. Erwachsene Hunde, die groß und kräftig sind, können besonders harte und widerstandsfähige Kauartikel bedenkenlos erhalten. Dafür eignen sich z.B. Ochsenziemer, Rinderkopfhaut, Rindersehnen etc. Möchtest du deinem Vierbeiner ein tägliches Kauvergnügen ermöglichen, dann solltest du diese von der normalen Hundefutter-Ration abziehen, um Hunde-Übergewicht zu vermeiden. Fettarme Naturkauartikel wie Rindersehnen oder gedörrtes Rindermuskelfleisch können ebenso gefüttert werden.

Bei Hunden die unter Futter-Allergie leiden, ist es ratsam auf exotische Naturkauartikel auszuweichen, denn dabei besteht ein geringeres Risiko, dass der Vierbeiner allergisch reagiert. Kauartikel vom Pferd, vom Fisch oder vom Wild werden auch von Hunden mit Futter-Allergie meist gut vertragen.

Wir Sägen für Senioren, kleine – und kranke Hunde in Streifen und Stücke zu.